22.04.2015

Erstes Gezeitenlagunen-Wasserkraft­werksprojekt

Nach einem internationalen Ausschreibungsverfahren hat das Konsortium GE/Andritz Hydro den Auftrag für die Lieferung der elektromechanischen Ausrüstung für das weltweit erste Gezeitenlagunen-Wasserkraftwerksprojekt in der Swansea-Bucht, Wales, erhalten. Das Ausschreibungsvolumen für das Konsortium beträgt rund 400  Mio.  €, der auf Andritz entfallende Anteil etwa 250  Mio.  €.
Das...
21.04.2015

EU stoppt quecksilberhaltige Lampen

Sie beleuchten Fussballplätze, erhellen Strassen und Gehwege oder sorgen in Industriehallen für helles Licht: Quecksilberdampflampen, kurz HQL-Lampen, finden sich überall in Gewerbe und Öffentlichkeit. EU-weit soll es 35 Millionen HQL-Lampen geben. Nun stoppt die EU den Verkauf zum 1. April 2015. Denn die Lampen, deren erste Varianten in den 1930er Jahren auf den Markt kamen, sind nicht...
14.04.2015

Pyroelektrizität in zentrosymmetrischen Kristallen

Materialien, die auf eine Änderung der Umgebungstemperatur mit der Ausbildung einer elektrischen Oberflächenladung reagieren, können je nach Material Feldstärken von mehreren Kilovolt pro Millimeter erzeugen. Diese sogenannten Pyroelektrika (pyros: griech. Feuer) treten in einer breiten Vielfalt auf und bergen grosse Potenziale für den Einsatz in Energieprozessen.
Pyroelektrika werden bereits...
14.04.2015

NISV- und EMVU-gerechte Starkstrom­installationen

Mit einfachen Massnahmen viel erreichen

Die Verteilung von grossen Strömen verlangt nach sorgfältiger Planung, auch bezüglich der elektromagnetischen Umweltverträglichkeit (EMVU). Seit dem Jahr 2000 gibt die Verordnung zum Schutz vor nichtionisierender Strahlung (NISV) Grenzwerte für elektromagnetische Felder vor. Die Energieversorger haben gelernt, wie man die Emissionen von Übertragungs- und Verteilsystemen massiv verringern kann. Im...
13.04.2015

Niederfrequenz – nicht nur für Bahnen

Offshore-Windenergie mit Wechselstrom übertragen

Die elektrotechnischen Vorteile niedriger AC-Netzfrequenz, mit der die Bahnindustrie seit einem Jahrhundert vertraut ist, lassen sich auch anders nutzen. Zum Übertragen von Offshore-Windenergie wird jetzt ihr Potenzial im Vergleich zur aufwendigen Gleichstrom-Hochspannungstechnik geprüft. Ihre technischen und wirtschaftlichen Merkmale gelten aber ebenso für Fernleitungen an Land.
Anzeige der Resultate 1 bis 5 von 791