17.02.2016

Kleinturbinen: Hydraulische Entwicklungen und Modellversuche

Ansatz zur Optimierung der Wirtschaftlichkeit

Obwohl das Potenzial im Bereich Kleinwasserkraft, d.h. im Leistungsspektrum zwischen 
30  kW und 5  MW, in der Schweiz kontinuierlich abnimmt, sind wir weiterhin verpflichtet, die verfügbaren Wasserressourcen so rational wie möglich zu nutzen. Dies gilt sowohl für sanierungsbedürftige Kraftwerke, neue Standorte, als auch für die Ausnützung von Wasserversorgungssystemen, der Dotierwassermengen...
17.02.2016

Überflutbare Flusskraftwerke

Technik, Geschichte und Praxisbeispiele

Beim Bau von Wasserkraftwerken an Flüssen sind vielfältige Aspekte zu berücksichtigen. Neben den heute oft prioritären Gesichtspunkten wie Natur- und Fischschutz können abhängig vom Standort auch gestalterische oder platztechnische Gesichtspunkte einen entscheidenden Stellenwert einnehmen. Eine besondere Form der Anordnung bilden dabei überflutbare Kraftwerke, bei denen wesentliche Anlagenteile...
08.02.2016

Das neue Wasserkraftwerk Hagneck

Grösserer Ertrag und ökologische Aufwertung

Eine zu geringe Abflusskapazität, der Hochwasserschutz für das Seeland und über 100 Jahre alte Anlagen – genügend Gründe für einen Kraftwerksneubau am Ende des Hagneckkanals. Abgesehen von einer um 40 % höheren Stromproduktion hat das neue Werk auch ökologisch sehr positive Folgen.
05.02.2016

Pumpspeicherkraftwerk für Liechtenstein

Umbau des Kraftwerks Samina

Die Liechtensteinischen Kraftwerke erneuerten zwischen 2010 und 2015 das Kraftwerk Samina, das Ende der 1940er-Jahre erstellt wurde. Die Anlage ist das grösste Wasserkraftwerk Liechtensteins mit einer durchschnittlichen Jahresproduktion von 50 GWh – rund 12% des aktuellen Landesabsatzes Liechtensteins. Mit der Erneuerung wurde auch eine Erweiterung zu einem Pumpspeicherkraftwerk realisiert. Dafür...
05.02.2016

Hybrid-Strassenfertiger

An der TH Köln wurde ein diesel-elektrischer Hybrid-Strassenfertiger entwickelt, der im Vergleich zum diesel-hydraulischen Pendant bis zu 60 % weniger Kraftstoff verbraucht und rund 85 % weniger Hydrauliköl benötigt, obwohl er die gleiche Menge Material pro Stunde verarbeitet. Statt durch ein Pumpenverteilergetriebe und acht Pumpenstränge wird die Energie des Dieselmotors jetzt per...
Anzeige der Resultate 1 bis 5 von 891