13.12.2013
Übermittlung Ihrer Stimme...

Auf dem Weg in eine «smarte» Energiezukunft

Die Energiewende findet bereits statt! Politisch, gesellschaftlich und in der Wirtschaft stösst die neue Energiepolitik grundsätzlich auf Zustimmung. Und viele haben sich bereits auf den Weg gemacht. So verzeichnen wir seit Mai 2011 einen deutlichen Zubau von Stromproduktionsanlagen aus erneuerbaren Energien. Immer mehr Stromkonsumenten wollen wissen, was sie aus der Steckdose beziehen. Der...
06.12.2013
Übermittlung Ihrer Stimme...

Mehr Mut für mehr Markt

Wer auf eine grundlegende Reform bei der Förderung erneuerbarer Energien hin zu mehr Markt und Effizienz gehofft hat, sieht sich durch die jüngsten bundesrätlichen Vorschläge und Entscheide eines Besseren belehrt.
In der Botschaft zum ersten Massnahmenpaket der Energiestrategie 2050 sichert der Bundesrat den zahlreichen nicht oder nur schwer steuerbaren Anlagen auch inskünftig einen Platz in...
05.12.2013
Übermittlung Ihrer Stimme...

Ausstiegsentscheid für Mühleberg – Zustimmung und Kritik

Das Kernkraftwerk Mühleberg wird 2019 ausser Betrieb genommen, wie die Betreiberin BKW Ende Oktober mitteilte. Für die restlichen sechs Betriebsjahre investiert das Unternehmen rund 200 Mio. Franken für Betrieb und Instandhaltung, wovon rund 15 Mio. auf ausserordentliche Nachrüstmassnahmen entfallen.
Mühleberg ist damit das erste Schweizer Kernkraftwerk, das ausser Betrieb genommen wird. Die...
29.11.2013
Übermittlung Ihrer Stimme...

Flatrate für die Netznutzung im Smart Grid?

Bisher war es eine klare Sache. Der Strom floss nur in eine Richtung: vom Produzenten zum Konsumenten. Grosse Kraftwerke produzierten den Strom, der über das Rückgrat der Energieverteilung, das Netz, die Unterwerke und Trafostationen an die Konsumenten verteilt wurde. Es schien, als würde dieses stabile System für immer so bleiben. Doch im Zeichen der Energiewende kommt es plötzlich anders. Der...
28.11.2013
Übermittlung Ihrer Stimme...

Warten auf die zweite deutsche Energiewende

So viel steht fest: Die alte Bundeskanzlerin wird auch die neue sein. Das deutsche Wahlvolk hat mit seinem klaren Votum zugunsten von Angela Merkel nicht zuletzt auch jene Frau bestätigt, unter deren Führung die Energiewende eingeleitet wurde. Trotz dieses (energie-)politischen Vertrauensbeweises wird von ihr und der neuen Bundesregierung erwartet, dass verursachte Fehl-entwicklungen so rasch und...
22.11.2013
Übermittlung Ihrer Stimme...

KEV-Vergütung verkürzt, Verfahren für kleine PV-Anlagen vereinfacht

Fotovoltaik-Anlagen und Kleinwasserkraftwerke erhalten künftig weniger lange Unterstützung vom Bund: Die KEV-Vergütungsdauer für Anlagen, die nach dem 1. Januar 2014 in Betrieb gehen, wird von 25 auf 20 Jahre verkürzt. Dies entschied der Bundesrat in seiner Sitzung Ende Oktober 2013. Das erste Massnahmenpaket der Energiestrategie 2050 sieht eine maximale Vergütungsdauer von 15 Jahren vor. Die...
12.11.2013
Übermittlung Ihrer Stimme...

Der Strommarkt in Grossbritannien im Wandel

Mit Marktreform zur faktischen Re-Regulierung

Die laufenden Entwicklungen im Strommarkt Gross-britanniens bieten viele interessante Erkenntnisse für Schweizer Energieversorgungsunternehmen und zeigen auf, wie Gesetzgebungen, Investorenrisiken und regulatorische Unsicherheiten zusammenwirken. Vorliegender Artikel gibt einen Überblick über die aktuelle Situation in Grossbritannien. Bemerkenswert dabei ist, dass mit den vorgesehenen...
Treffer 36 bis 42 von 220