05.06.2015

Le facteur britannique

La Commission européenne a communiqué son refus définitif d’un accord transitoire pour le secteur de l’électricité, option qui avait été proposée au début de l’année. Ce refus est certes regrettable, mais tout sauf surprenant si l’on considère la situation en toute objectivité. Il était en effet prévisible que Miguel Arias Cañete, commissaire européen à l’énergie, aurait de grandes difficultés à...
05.06.2015

Der wichtigste und günstigste Pfeiler der Energiestrategie 2050

Welcher Unternehmer lässt freiwillig wirtschaftliche Effizienzpotenziale liegen? Wer bevorzugt nicht die kostengünstigste Lösung, um eine Strategie erfolgreich umzusetzen? Diese Fragen sind nicht immer klar zu beantworten. Für den Manager einer durchschnittlichen Firma ist Energie ein Randthema. Häufig fehlen Zeit und technisches Detailwissen, sodass selbst einfache Massnahmen nicht umgesetzt...
08.05.2015

Deutsche Strommarktregulierung:Quo vadis?

Evolutionäre Weiterentwicklung des deutschen Regulierungsrahmens

Nachdem 2014 in Deutschland die zweite Regulierungsperiode für die Stromverteilnetzbetreiber begonnen hat, wird aktuell über die Ausgestaltung der Anreizregulierung ab der dritten Regulierungsperiode diskutiert. Für die Schweiz zeigt die Diskussion, wie schwierig sich der Ausgleich zwischen Effizienz- und Investitions- respektive Innovationsanreizen gestaltet. Zudem verdeutlicht die Erfahrung in...
08.05.2015

Irrwege und Auswege

Warum der Strommarkt manchmal an ein Spiel erinnert

Kennen Sie das Gesellschaftsspiel «Das verrückte Labyrinth»? Es war dies eines meiner Lieblingsspiele im Kindesalter. Mit einer Kombination aus festen und losen Plättchen wird darin ein Labyrinth gelegt, in dem die Spielfiguren unterschiedliche Ziele erreichen müssen. Der Clou des Spieles besteht dabei darin, dass sich das Labyrinth mit jedem Spielzug verändert: Durch das Einschieben eines neuen...
08.05.2015

Vereint gegen Russland

Unlängst hat die EU-Kommission mit einer kühnen und ambitionierten Ankündigung aufhorchen lassen: der Schaffung einer Energie-Union. Dieses Vehikel soll der ins Stocken geratenen Vergemeinschaftung der Energiepolitik neuen Schub verleihen und die von nationalen Interessen getriebenen Mitgliedstaaten auf Brüsseler Kurs bringen. Gleichzeitig soll es dazu dienen, die Energieabhängigkeit der EU...
Anzeige der Resultate 26 bis 30 von 275