28.11.2013
Übermittlung Ihrer Stimme...

Warten auf die zweite deutsche Energiewende

So viel steht fest: Die alte Bundeskanzlerin wird auch die neue sein. Das deutsche Wahlvolk hat mit seinem klaren Votum zugunsten von Angela Merkel nicht zuletzt auch jene Frau bestätigt, unter deren Führung die Energiewende eingeleitet wurde. Trotz dieses (energie-)politischen Vertrauensbeweises wird von ihr und der neuen Bundesregierung erwartet, dass verursachte Fehl-entwicklungen so rasch und...
22.11.2013
Übermittlung Ihrer Stimme...

KEV-Vergütung verkürzt, Verfahren für kleine PV-Anlagen vereinfacht

Fotovoltaik-Anlagen und Kleinwasserkraftwerke erhalten künftig weniger lange Unterstützung vom Bund: Die KEV-Vergütungsdauer für Anlagen, die nach dem 1. Januar 2014 in Betrieb gehen, wird von 25 auf 20 Jahre verkürzt. Dies entschied der Bundesrat in seiner Sitzung Ende Oktober 2013. Das erste Massnahmenpaket der Energiestrategie 2050 sieht eine maximale Vergütungsdauer von 15 Jahren vor. Die...
12.11.2013
Übermittlung Ihrer Stimme...

Der Strommarkt in Grossbritannien im Wandel

Mit Marktreform zur faktischen Re-Regulierung

Die laufenden Entwicklungen im Strommarkt Gross-britanniens bieten viele interessante Erkenntnisse für Schweizer Energieversorgungsunternehmen und zeigen auf, wie Gesetzgebungen, Investorenrisiken und regulatorische Unsicherheiten zusammenwirken. Vorliegender Artikel gibt einen Überblick über die aktuelle Situation in Grossbritannien. Bemerkenswert dabei ist, dass mit den vorgesehenen...
07.11.2013
Übermittlung Ihrer Stimme...

Wir sind nicht allein

Ein Blick über die Grenzen kann sich manchmal lohnen

Verfolgt man die aktuelle energiepoli-tische Debatte, scheint es, dass diese für viele Diskussionsteilnehmer an der Landesgrenze endet. Dass die Schweiz sich aber vor den energiepolitischen Entwicklungen im Ausland nicht verschliessen kann, ist spätestens klar, seit die grossen Schweizer Wasserkraftwerke aufgrund des deutschen EEG unter Druck geraten sind.
Dabei kann es sinnvoll sein, ab und zu...
07.11.2013
Übermittlung Ihrer Stimme...

Kein Kapazitätsmarkt im Alleingang: Beim Marktdesign ist der Handlungsspielraum für die Schweiz beschränkt

Die Subventionierung erneuerbarer Energien in Europa verzerrt die Strommärkte und stellt die Wirtschaftlichkeit konventioneller Kraftwerke in Frage. Verschiedene Länder erwägen daher, Kapazitätsmechanismen einzuführen, die eine separate Abgeltung für die Bereitstellung von Back-up-Kraftwerken vorsehen. Auch in der Schweiz werden derartige Marktdesign-Veränderungen diskutiert. Doch für ein kleines...
07.11.2013
Übermittlung Ihrer Stimme...

Bundesrat gegen Stromeffizienz-Initiative

Obwohl der Bundesrat den sparsamen Umgang mit Energie und Strom fördern will, lehnt er die im Frühjahr 2013 eingereichte Initiative «Für eine sichere und wirtschaftliche Stromversorgung (Stromeffizienz-Initiative)» ohne Gegenvorschlag ab. Er begründet dies unter anderem damit, dass die Ziele der Initiative mit dem Massnahmenpaket aus der Energiestrategie 2050 umgesetzt werden können. Se
07.11.2013
Übermittlung Ihrer Stimme...

Robuste Spielregeln statt starre Spielzüge

Der VSE hat mit seiner Studie «Wege in die neue Stromzukunft» aufgezeigt, dass die Schweiz für die Umsetzung der Energiestrategie 2050 des Bundesrates auf mehr flexible Produktions- und Speichermöglichkeiten sowie einen noch intensiveren Stromaustausch mit der EU angewiesen ist. Bereits heute beeinflussen die Entwicklungen in der EU die Schweizer Strompreise massgeblich. Durch die massive...
Treffer 36 bis 42 von 216