22.07.2015

L’AES demande que l’accent soit mis sur la protection du climat et l’efficacité énergétique globale

L’Association des entreprises électriques suisses (AES) salue l’intention du Conseil fédéral de remplacer, dans le cadre de la Stratégie énergétique 2050, le système d’encouragement actuel par une taxe incitative à partir de 2021. Du point de vue de l’AES, deux aspects doivent être particulièrement pris en compte lors de la conception de ce système.
03.07.2015

Pragmatismus und Realismus gefragt

Der Umbau der Energieversorgung: eine Frage des Netzes und der Speicher

Erdgas und seine Netzinfrastruktur spielen eine wichtige Rolle im Umbau des Schweizer Energiesystems: Die flexiblen Gasnetze sind in der Lage, kurzfristige Angebots- und Lastschwankungen aufzufangen und so zur Stabilität des Gesamtsystems beizutragen. Mit der «Power-to-Gas»-Technologie bietet Erdgas zudem eine interessante Möglichkeit zur Speicherung von überschüssigem Strom. Allerdings stehen...
03.07.2015

Mehr Beachtung für das Verteilnetz

Die Debatte rund um die Energiestrategie 2050 ist seit Beginn weg stark auf die Stromproduktion und den Stromkonsum fixiert. Dabei wird geflissentlich übersehen, dass deren Gedeihen ein funktionstüchtiges Bindeglied voraussetzt, das Verteilnetz. Vor diesem Hintergrund wären Politik und Verwaltung gut beraten, dem Verteilnetz beziehungsweise den Herausforderungen, welche die Verteilnetzbetreiber...
05.06.2015

Neuer Markt für Energieeffizienz

Zertifizierung eingesparter Energie bietet erfolgsorientierten Ansatz

Die Steigerung der Energieeffizienz ist ein zentrales Ziel der Schweizer Energiepolitik. Neuerdings können Unternehmen mit einer Zielvereinbarung die eingesparte Energie in Form von Zertifikaten auf dem Effizienzmarkt verkaufen und erhalten damit einen zusätzlichen Anreiz für die Umsetzung von Effizienzmassnahmen. Der Effizienzmarkt, der in einem gemeinsamen Projekt zwischen EnAW, VUE und EWZ...
05.06.2015

Vergütungsansätze für PV-Anlagen sollen sinken

Das Bundesamt für Energie möchte die Vergütungsansätze der kostendeckenden Einspeisevergütung für Fotovoltaik-Anlagen weiter senken. Sie sollen in zwei Schritten per 1. April und 1. Oktober 2016 abgesenkt werden. Damit lägen sie 7 bis 13 % unter den heutigen Vergütungssätzen. Das BFE hat eine entsprechende Anhörung zu einer Teilrevision der Energieversorgung eröffnet. Diese dauert bis zum 8....
Anzeige der Resultate 21 bis 25 von 278