04.08.2015

Frankreich: 40 % Strom aus Erneuerbaren geplant

Am 22. Juli hat die französische Nationalversammlung in dritter Lesung das Gesetz über eine Energiewende für ein grünes Wachstum «Loi relative à la transition énergétique pour une croissance verte» verabschiedet und damit die Weichen für die französische Energiepolitik für die nächsten Jahrzehnte gestellt.
04.08.2015

Graphen Nanoelektronik: Auf dem Weg zur Überschreitung der Terahertz-Grenze

Ein Team von Forschern am Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPI-P) hat herausgefunden, dass die thermischen Eigenschaften von Leitungselektronen in Graphen denen von Gasen ähnlich sind.
04.08.2015

Studie: Demografischer Wandel als Schrittmacher für technologische Entwicklung

Technische Lösungen beispielsweise aus der Robotik sowie die weitere Vernetzung der Verkehrsträger können die Barrierefreiheit der Verkehrsmittel in Berlin fördern und dazu beitragen, dass die Stadt noch attraktiver für die wachsende Zahl der über 65jährigen wird. Studie zur altersgerechten Mobilität in Berlin vorgestellt.
04.08.2015

Gedruckter «Smart Cap» erkennt abgelaufene Kost

Der mit dem 3D-Drucker hergestellte Schraubverschluss «Smart Cap» erkennt, ob das in einer Packung befindliche Lebensmittel noch geniessbar ist. Forscher der University of California haben dazu in Zusammenarbeit mit der National Chiao Tung University einen Verschluss für einen Milchkarton entwickelt.
04.08.2015

Studie: Technologien, Perspektiven und Ökobilanzen für die Elektromobilität

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat gemeinsam mit dem Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie (WI) in der Studie «Strombegleitung» Technologien, Perspektiven und Ökobilanzen elektrifizierter PKW untersucht. Die Studie gibt einen umfassenden Einblick in den aktuellen Stand der Technik, identifiziert Trends und analysiert die Ökobilanz unterschiedlicher Fahrzeugkonzepte....
04.08.2015

Nutzen statt wegwerfen

Im Rahmen des Nationalen Forschungsprogramms «Energiewende» NFP 70 unterstützt der Schweizerische Nationalfonds (SNF) das interdisziplinäre Forschungsprojekt «Thrive». Unter der Leitung von IBM Research – Zürich und der Hochschule für Technik Rapperswil entwickeln Wissenschaftler der Empa, der ETH Zürich, der HEIG-VD und des PSI gemeinsam mit Industriepartnern bis 2017 eine mit Abwärme...
03.08.2015

Kabelloses Laden ähnlich WLAN entwickelt

Forscher am Korea Advanced Institute of Science and Technology (KAIST) haben ein System für kabelloses Laden entwickelt, das Ähnlichkeiten mit einem WLAN-Hotspot hat. Denn im Wirkungsbereich können sich Nutzer mit einem Gerät, dessen Akku geladen wird, völlig frei bewegen. Das ist ein grosser Sprung gegenüber bisher gängigen Lösungen wie kabellosen Ladematten. «Unser Übertragungssystem ist sicher...
03.08.2015

Kernspinresonanz mit niedrigen Magnetfeldern

Ein kleines Bauteil, das Messsignale verstärkt und störendes Rauschen unterdrückt – das präsentieren Jülicher und Aachener Forscher in der aktuellen Ausgabe von «Nature Physics». Entwickelt haben sie es für Kernspinresonanz-Messungen in der Batterieforschung.
03.08.2015

Fotovoltaik-Beteiligungsanlage in Frauenfeld

Die Werkbetriebe Frauenfeld planen eine Fotovoltaik-Beteiligungsanlage. Ein Quadratmeter der voraussichtlich rund 500 m2 grossen Anlage koste 300 Franken, sagte der Projektleiter Daniel Moos. Beteiligen an der Anlage könnten sich sämtliche Kunden der Stadtwerke.
03.08.2015

Intelligente Robotersteuerung durch adaptives Embedded-Brainreading

Ob im Weltall, in der Produktionshalle oder bei der Rehabilitation von Schlaganfallpatienten – das Robotics Innovation Center des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) GmbH und die Arbeitsgruppe Robotik der Universität Bremen – beide unter der Leitung von Prof. Dr. Frank Kirchner – haben im Projekt IMMI (Intelligentes Mensch-Maschine-Interface) Schlüsseltechnologien für...
03.08.2015

Vibrierender Balken im Windkanal erzeugt Energie

Die Vibrationen eines sich im Windkanal befindlichen Balkens eignen sich zum effizienten Energiegewinnen.
31.07.2015

Roboter-Tentakel revolutioniert Mikrochirurgie

Forscher der Iowa State University haben eine Roboter-Tentakel entwickelt, die sogar eine Ameise heben kann, ohne diese zu zerdrücken. Damit hat der robotische Fangarm das Potenzial, die mikroskopische Chirurgie auf ein neues Level zu heben. Bei dem Greifer handelt es sich um ein Mirkoröhrchen aus dehnbarem Polymer.
31.07.2015

Ein neues Mikroskop für Nanoteilchen

Materialien aus Nanopartikeln spielen heute in vielen Bereichen des täglichen Lebens eine grosse Rolle. Entsprechend wichtig ist es, sowohl ihre äussere Form als auch ihre optischen und elektronischen Eigenschaften genau zu kennen und zu charakterisieren. Konventionelle optische Mikroskope können dies nicht leisten, denn die Partikelgrösse – einige zig Nanometer – liegt weit unterhalb der...
31.07.2015

Aus alt mach neu - Rohstoffquelle Elektroschrott

Der Markt für Unterhaltungselektronik boomt: Rund 60 Mio. Fernsehgeräte wurden im letzten Jahr in Europa verkauft. Früher oder später werden sie zurückkehren – als Elektroschrott.
31.07.2015

Europäischer Wettersatellit MSG-4 gestartet

Ein neuer Satellit verstärkt die Flotte der Wetterwächter im All: Am 15. Juli 2015 um 23.42 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit ist MSG-4 an Bord einer Ariane-5-Rakete vom Weltraumzentrum Kourou in Französisch-Guyana in den Weltraum gestartet. MSG-4 (Meteosat Second Generation) ist der letzte von vier Satelliten der zweiten Meteosat -Generation. Als «Meteosat -11» wird er im Orbit seinen...
31.07.2015

Ein einzelnes Molekül als Transistor

Nano- statt Mikroelektronik: Ein einzelnes Molekül dient als Grundlage eines neuartigen Transistors. Der von einem internationalen Forscherteam gebaute Transistor ist nur eineinhalb Nanometer gross und hat quantenmechanische Eigenschaften. Damit lassen sich grundlegende physikalische Erkenntnisse gewinnen, die für weitere Schritte zur Elektronik in der Quantenwelt dienen.
30.07.2015

Die kleinsten Maschinen der Welt

Entwicklung neuartiger Medikamente und Materialien

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft unterstützt die Forschung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel an Molekülen erneut mit 8,9 Mio. €. Die Forschenden wollen damit in den nächsten vier Jahren eine neue Ingenieurtechnik auf molekularer Ebene entwickeln.
Von der Entwicklung winziger Maschinen im technischen und medizinischen Bereich versprechen sich die Forschenden ähnlich revolutionäre...
30.07.2015

«Nano-Akkordeon» für Elektrogeräte entwickelt

Forscher der North Carolina University haben ein dehnbares und transparentes sowie leitfähiges Material entwickelt, das wie eine Nano-Ziehharmonika funktioniert. Das Material lässt sich in flexiblen Elektrogeräten, verformbaren Displays oder tragbaren Sensoren anwenden.
30.07.2015

Regelbarer Solarstrom aus Nordafrika bietet tragfähiges Geschäftsmodell

Der Stromtransfer von Afrika nach Europa über eine Hochspannungs-Gleichstromtrasse kann ein tragfähiges Geschäftsmodell sein – mit einem Mehrwert für beide Regionen. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher im EU-geförderten Projekt Better («Bringing Europe and Third Countries Closer Together Through Renewable Energies») des Deutschen Zentrums für Luft und Raumfahrt (DLR) gemeinsam mit Ciemat (Centro...
30.07.2015

Graphenbasierter Film kühlt überhitzte Elektronik

Forscher der Chalmers University haben eine Methode entwickelt, die Elektronik mit Hilfe des «Wundermaterials» Graphen effizient kühlt. Der dafür entwickelte Graphenfilm hat eine thermische Leitfähigkeit, die viermal höher ist als diejenige von Kupfer.
30.07.2015

Ägyptens erhöht Energieerzeugung um 50 %

Siemens hat Aufträge im Wert von 8 Mrd. Euro mit Ägypten unterschrieben. Gegenstand der Vereinbarungen ist der Ausbau der Energieerzeugung um mehr als 50 % im Vergleich zur aktuell installierten Kapazität. Dazu sollen hoch effiziente Gaskraftwerke und Windkraftanlagen errichtet werden. Durch die Projekte werden dem nationalen ägyptischen Stromnetz zusätzlich 16,4 GW zur Verfügung stehen. Die...
29.07.2015

Konkretes… zu jeder Zeit!

Meinen ersten Beitrag als Vorstandsmitglied von Electrosuisse möchte ich gerne meinen Überlegungen zur Ausbildung widmen, ein Thema, mit dem ich mich – nach einigen Jahren in der Industrie – seit 18  Jahren beschäftige. In Zeiten, in denen der Begriff «Smart» in Bereiche aller Art Einzug gehalten hat (Smartphones, Smart Grids, Smart Cars, etc.) und wo das Virtuelle ungewollt das grundlegende...
29.07.2015

Intelligente Chips für Implantate und Bio-Sensoren

Mit intelligenten Chips wollen Ulmer Ingenieure um Prof. Maurits Ortmanns Blinde wieder sehend machen und zu einem besseren Verständnis des Gehirns beitragen.
29.07.2015

Sieben Nanometer für die Elektronik der Zukunft

Die Herstellung von immer schnelleren und effizienteren Computern und Mobiltelefonen erfordert, dass die verschiedenen Komponenten der verwendeten Computerchips, wie elektrische Leitungen oder Transistoren, immer kleiner werden. Das wiederum bedeutet eine konstante Herausforderung für die Technologien, mit denen diese Komponenten innerhalb der Chips hergestellt werden. Wissenschaftlern des Paul...
29.07.2015

2019 werden täglich 438 Mrd. Nachrichten gesendet

Der Nachrichtenverkehr über mobile und Online-Kommunikation wird in den nächsten Jahren sprunghaft ansteigen. Juniper Research prophezeit in einer neuen Studie, dass der Traffic durch Dienste wie SMS, MMS, Instant Messaging, Social Media und E-Mail bis 2019 auf 160 Bio. Meldungen pro Jahr ansteigen wird - das bedeutet, dass täglich rund 438 Mrd. Nachrichten geschickt und empfangen werden. 2015...
Anzeige der Resultate 1 bis 25 von 2317